Die Family-Singers wurden im Jahre 1992 gegründet. Ein Chor, der damals überwiegend aus Familien mit Kindern bestand – daher auch der Name „Family-Singers“.

 

Was ursprünglich als unterhaltsamer Beitrag zum Pfalzdorfer Pfarrfest gedacht war, entwickelte sich rasch zu einem richtigen Chor, der nicht nur mehrstimmig singt, sondern sich auch immer öfter an anspruchsvollere Aufgaben heranwagte. Die Freude am Singen und Musizieren ließ die Gruppe auf zeitweilig über 80 Aktive heranwachsen. Das Besondere dabei ist, dass wir immer wieder die Möglichkeit bieten, an bestimmten Projekten für einen begrenzten Zeitraum mitzuwirken, z.B. Oster- oder Weihnachtsmusical, um sich danach vielleicht wieder anderen Aktivitäten widmen zu können – oder aber auch weiter dabei zu bleiben. So bestehen die Family-Singers seit nunmehr fast 25 Jahren.

 

Im Jahre 2016 produzierten die F.S. zum Thema „Ausgrenzung/Vorurteile/Schubladendenken“ das   Musical „subway-all-ein“, welches mit großem Erfolg dreimal vor ausverkauftem Haus (Aula Gaesdonck) aufgeführt wurde. Texte wurden gemeinsam unter der Regie von Doro Höing erarbeitet. Die Musik stammt aus den Federn von Manuel Hermsen und Daniel Verhülsdonk.

 

Das  Repertoire der Family-Singers besteht abseits der Musicals aus modernen Messgesängen, Gospels, Oldies und weltlichen Liedern, die wir insbesondere bei Gottesdiensten zu besonderen Anlässen wie  kirchliche Trauungen, Kommunion, Silber-, Gold- und Diamantene Hochzeit (ja, das gibt’s auch noch) zu Gehör bringen. Dabei legen wir großen Wert darauf, diese Feiern nicht nur musikalisch sondern auch inhaltlich zu gestalten. Gelegentlich veranstalten die Family-Singers auch eigene Konzerte oder bunte Nachmittage / Abende meist mit befreundeten Künstlern und Interpreten, wobei der Erlös dieser Veranstaltungen einem caritativen oder gemeinnützigen Zweck zugutekommt.

 

 

 

www.family-singers.de